Rückblick auf das Jubiläumsjahr 2012

175 Jahre Liederkranz 1837 Schwenningen e. V.

       

Am Freitag, 10. Februar fand die 3. Liederkranzfasnet der Neuzeit im Café Häring statt. Zu Besuch waren unter anderem Gäste aus Afrika, das Zwibbelwiible und auch die Crew von “Liederkranz-Airlines”.

 

       

Mit der Matinee am 4. März wurden die Festlichkeiten im Jubiläumsjahr eröffnet. Der kleine Saal des Beethovenhauses war bis auf den letzten Platz belegt. Ein abwechslungsreiches Programm erwartete die Gäste. Die durch Gastsänger verstärkte Männersinggruppe hatte ihren Auftritt, der Gemischte Chor, der Frauenchor mit den Gästen aus Freiburg, “La Courage” und “La Courage”, unter der Leitung unserer früheren Dirigentin Petra Buroschek, alleine. Oberbürgermeister Dr. R. Kubon, Chorverbandsvorsitzender Dieter Kleinmann und Brigitte Lutz hielten Ansprachen.

 

 

 

Fleißige Helfer hatten Häppchen gezaubert, die im Anschluss an das offizielle Programm Auge und Gaumen erfreuten.

       

Eine Woche später, am 9. März war die Vernissage der Ausstellung in der Donau-Neckar Volksbank-Hauptstelle Bärenstraße. Zahlreiche Stücke aus dem reichen Fundus des Archivs konnten ausgestellt werden, ebenso die neue (alte) Vereinsfahne.

 

 

 

 

Ein kleines Programm mit Little Voices, Young Voices und Gemischtem Chor begleitete die Festredner Brigitte Lutz, Erich Maier und Regionalleiter Marc Distel von der Volksbank.

       

Die 175. Jahreshauptversammlung fand am 21. März statt.

 

Für den langjährigen Schatzmeister Johannes Fehrenbach stellte sich Beate Sailer zur Wahl. Sie wurde einstimmig in den Vorstand gewählt, gleichfalls Norbert Butzke und Peter Zimmermann als neue Beiratsmitglieder.

       

Auf dem Ehrungstag Nord des CV SBH in Rötenberg am Sonntag, 6. Mai, konnte Pascal Faude für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft in unseren Kinder- und Jugendchören ausgezeichnet werden. Wir freuen uns über seine Ausdauer, trotz Stimmbruch hat er uns die Treue gehalten.

 

       

Der 4-tägige Ausflug des Frauenchores führte diesmal, ausnahmsweise an Himmelfahrt vom 17. - 20. Mai, nach Venedig, Murano und Burano. Strahlender Sonnenschein war ein treuer Begleiter auf allen Ausflügen und die gesamte Fahrt kann als sehr gelungen bezeichnet werden.

 

       

Nach Matinee und Vernissage stand mit dem großen Sommerfest am Samstag, 16. und Sonntag, 17. Juni, das gemeinsam mit dem Frohsinn Schwenningen durchgeführt wurde, ein weiterer Höhepunkt bei den Jubiläumsfeierlichkeiten auf dem Programm.
Selbst Petrus feierte mit und verwöhnte die zahlreichen Festbesucher mit strahlendem Sonnenschein. Gut vorbereitet war man in der Küche auf den großen Ansturm von Durstigen und Hungrigen.
Für die Kinder wurde ein Bastel-Pavillion eingerichtet.

 

 

Am Samstag hatten der Kinderchor und die Young Voices, die zum Teil mit weiteren Mitgliedern von Jugendchören des CV SBH einige Stücke sangen, ihre Auftritte.

 

Der Liederkranz Deißlingen unterhielt die Gäste unter Leitung von Jörg Wenzler auf das Beste und der  Musikverein Tuningen, dirigiert von Johannes Baumann, sorgte mit seinen flotten Stücken für Stimmung auf dem Gelände.

 

Das Publikum fand Gefallen am Programm und verweilte gerne einige Stunden auf dem Festgelände. Auch Brigitte Lutz und Daniel Sütö freuten sich über die Darbietungen.

 

Der Sonntag begann mit einem Festgottesdienst, den Dieter Kleinmann zelebrierte und er segnete die neue Vereinsfahne. Musikalisch umrahmt wurde das Geschehen von den Schwenninger Stadtmusikanten, die im Anschluss beim Frühschoppen aufspielten.

 

Um 14 Uhr begann der Festumzug, der am Parkplatz in der Nähe des Neckartowers seinen Anfang nahm und auf dem Festplatz endete. Selbst “Mooses”, das Masskottchen der Landesgartenschau 2010 war mit von der Partie. Teilnehmende Vereine waren ausser dem Liederkranz: Stadtmusik Schwenningen. Männerchor 1887 Villingen, Trachtengruppe des Heimatvereins Schwenningen, Frohsinn Böhringen, MGV Dunningen und Eintracht Dauchingen gemeinsam, Liederkranz Trossingen, Gebirgstrachtenverein Almfrieden und MGV Frohsinn Schwenningen. Ein beeindruckendes Bild, sicher eher ungewohnt in der heutigen Zeit. Den Teilnehmern gefiel es aber, sich einmal auf diese Weise zu präsentieren. Einige Gruppen traten im Anschluss noch auf.

 

 

Am späten Sonntagabend konnten die zahlreichen Helfer auf zwei arbeitsreiche, jedoch schöne Sommerfesttage zurückblicken. Am Ende wurde noch klar Schiff gemacht und wieder alles an Ort und Stelle verräumt.

       

Der Frauenchor besuchte am 30. Juni den Rosengarten in Ettenbühl. Die Damen hatten große Freude an den Blumenrabatten und genossen den Tag sichtlich.

 

       

Am 14. Juli hatte der Frauenchor einen Auftritt im Bürgerheim. Das Programm fand Anklang und gemeinsam wurden einige Lieder mit den Senioren gesungen.

 

Ebenfalls am 14. Juli sang der Gemischte Chor auf dem Jubiläums-Sommerfest von Stadtmusik und Feuerwehr und überzeugte das Publikum mit seinem Gesang.

       

Einen 2-tägigen Jahresausflug unternahm der Gesamtchor mit Gästen am Wochenende 16./17. September. Mit einem modernen Doppeldeckerbus der Firma Petrolli machte sich der Reisetrupp auf ins Land der Minne, der besonders in Wolframs-Eschenbach gehuldigt wurde. Auf dem Brombachsee fuhr man mit dem größten Fahrgast-Trimaran eine große Runde auf diesem künstlich angelegten Gewässer.

 

Einen wunderschönen Sonntagmorgen genoss man bei einem Spaziergang auf der Vogelinsel Muhr im Altmühlsee. Wie wohltuend wirkte die Natur und in bester Stimmung fuhr man Richtung Dinkelsbühl, wo die Mittagspause stattfand. Weiter ging die Fahrt nach Giengen a. d. B. Im dortigen Erlebnismuseum der Firma Steiff konnten Kinderträume wieder lebendig werden. 

 

       

Am 20. Oktober war es endlich soweit! Der Höhepunkt dieses Jubiläumsjahres, das Festkonzert, fand statt. In der Hochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen wurde das “Requiem für fröhliche Menschen”(so bezeichnete Robert Schumann sein Werk) aufgeführt: “Das Paradies und die Peri”.
Zu unrecht selten zu hören war dieses Werk in den letzten Jahrzehnten. So war man auf die Reaktionen des Publikums sehr gespannt. Diese waren durchweg positiv, manche der Zuhörer waren zu Tränen gerührt ob der schönen Musik.

Solisten der Musikhochschule Trossingen und das Orchester aus Dozenten der Musikakademie Villingen-Schwenningen und Studenten der Musikhochschule Trossingen trugen, genauso wie der gut vorbereitete Chor, mit zum Erfolg der Aufführung bei.
Zahlreiche Gastsänger fanden in der Probenzeit zu uns und die Zusammenarbeit gestaltete sich sehr harmonisch.

Die zahlreichen Zuhörer spendeten großzügig Applaus und es gab sogar “Standing Ovations”. Daniel Sütö kann stolz auf seine geleistete Arbeit sein.
 

       

Der Frauenchor hielt seine Adventsfeier am 27. November im Probenraum ab. Leckerern Schinken im Brotteig und Kartoffelsalat gab es zur Stillung des Hungers, schöne Musik und die Erzählung vom “Weggentaler Kripple”, auf einer CD vorgetragen von Peter Landthaler, für das Gemüt. Natürlich wurden gemeinsam adventliche Lieder gesungen.

 

Unter Leitung von Daniel Sütö sang der Jugendchor des Chorverbandes Schwarzwald-Baar-Heuberg,  dem auch unsere Young Voices angehören, beim Adventskonzert der Bläserjugend der Stadtmusik Schwenningen aum 9. Dezember.

       

Mit der Weihnachtsfeier am 22. Dezember ging das Jubiläumsjahr seinem Ende zu. Frauenchor und Kinderchor führten das Singspiel “Großer Stern, was nun?” auf. Die gebastelte Dekoration brachte viel weihnachtliche Stimmung auf die Bühne und der “bewegte Frauenchor” überraschte einige der Zuschauer. Es gab wieder eine gut bestückte Tombola und erstmals wirtete der Liederkranz selbst.

Little Voices, Young Voices und Gemischter Chor taten ebenfalls ihr Bestes und wurden mit viel Applaus bedacht.

Geehrt wurden (von links) für 25 Jahre Mitgliedschaft Ilse Kusch, 10 Jahre Pascal Faude, 40 Jahre aktive Sangestätigkeit in Chören Marianne Sieber, für 25 Jahre Karl Schmid. Brigitte Lutz nahm die Ehrungen vor. Weiterhin erhielten eine Ehrung Klaus Lothar Findeklee und Peter Stein für 25 Jahre Mitgliedschaft, Eva Maurer und Marianne Wierig für 10 Jahre aktive Sangestätigkeit.

       

Zum Seitenanfang